Start Australien

Wilsons Promontory Park: Was muss ich wissen?

Besuchst du den Wilsons Promontory Nationalpark? Das solltest du wissen!

Der Wilsons Promontory Nationalpark gehört zu den beliebtesten Nationalparks Australiens, da er einerseits relativ nahe zur Metropole Melbourne liegt und zweitens dessen Campingplatz sehr luxuriös ausgestattet ist im Vergleich zu anderen Nationalparks. Es gibt hier warmes Wasser und Strom – reinster Luxus für Backpacker. 🙂

Der Nationalpark ist aber nicht nur ideal für eine warme Dusche und Laptops etc. aufzuladen.

Mehr dazu: Alles zum Working Holiday in Australien.

Backpacker Tipp: Übernachten im Park

Spartipp für Backpacker: Das Office für Campingplätze im Wilsons Promontory schließt um 17 Uhr abends und öffnet erst um 9 Uhr morgens wieder. Wer gerne gratis in den Genuss des Campingplatz kommen möchte und sich die 8 Dollar pro Person sparen möchte, schnappt sich irgend einen Platz nach 17 Uhr und nistet sich dort ein, denn die Stellplätze sind alle frei zugänglich.

Zur Hauptsaison und School Holidays wird dieser Camping sehr schnell voll. Zu diesem Zeitpunkt muss man sich wohl mit einem normalen Parkplatz, die eigens ausgewiesen sind, Vorlieb nehmen.

Eigentlich müsste man auch hierfür eine Gebühr bezahlen, kontrolliert wird allerdings kaum und Ausreden kann man sich bis 9 Uhr morgens genügend einfallen lassen. Wer auf die warme Dusche dennoch nicht verzichten möchte, kann diese problemlos im naheliegenden Camping nehmen.

Papageie im Wilsons Promontory Park
Papagei im Wilsons Promontory Park

Im Nationalpark lassen sich auch leicht interessante Vögel und Papageien beobachten.

Was kann man im Wilsons Promontory machen?

Wenn auch der Campingplatz an und für sich für Backpacker bereits zu einem Highlight im Park zählen mag, hat er doch mehr zu bieten:

Felsen am Srand

Auf dem Strand gibt es unzählige rießengroße Felsbrocken, die sehr beeindruckend sind.

Wilsons Promontory Park

Tidal River

Einen schönen ruhigen Fluss, den Tidal River, der auch mal, wie der Name schon sagt, zu einer reißenden Strömung werden kann und Grund für eine Überschwemmung oder kleine, ruhige, weiße Strände.

Tidal River - Wilsons Promontory Park
Tidal River – Wilsons Promontory Park

Wanderungen im Wilsons Promontory Park

Wer gerne wandert, kommt auch auf seine Kosten. Von kurzen Spaziergängen, bis mehrtägige Wanderungen, oder Gipfelwanderungen (so hoch sind die Berge allerdings dennoch nicht) findet man hier alles.

Wilsons Promontory Park
Wilsons Promontory Park

Am besten man frägt im Informationsbüro im Nationalpark (wo man auch die Campingplätze reservieren kann) nach.

Mehr dazu: Alle unsere Tipps über Australien.

Fazit

1-3 Nächte hält man hier problemlos aus.

Welche Tipps kannst du mit uns teilen? Schreib uns doch ein Kommentar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here