Start Australien

Zwischen Sydney und Melbourne – Jervis Bay Nationalpark

Was kann man zwischen Sydney und Melbourne ansehen? Unbedingt den Jervis Bay Park!

Wer auf der Strecke zwischen Sydney und Melbourne unterwegs ist, für den liegt es nahe am Nationalpark Jervis Bay einen Stop einzuplanen. Wir empfehlen diese Strecke der Küste entlang zu fahren, wo man an diesem Park vorbei fährt. Eine alternative Strecke beschreiben wir weiter unten.

Jervis Bay Nationalpark

Der Jervis Bay Nationalpark liegt 200 Kilometer südlich von Sydney und ist vor allem wegen dessen weißen Stränden berühmt. Angeblich sind es die weißesten Strände der Welt.

Mehr dazu: Alle unsere Tipps über Australien.

Perfekte weiße Strände

Wie so oft werden die Erwartungen mit solchen Aussagen zu hoch geschraubt, aber der Park ist definitiv ein Abstecher Wert. Hier einfach an einem der Strände chillen ist genau das, was Backpacker hin und wieder brauchen.

Die Strände liegen alle in der Nähe und zu den bekanntesten führt eine geteerte Straße. Alle Strände sind zwar (natürlich) ähnlich, sollten aber dennoch gesehen werden, wenn man schon vor Ort ist. Wer sich die Mühe antut bzw. es gerne macht, sollte zu einen abgelegenen Strand wandern und dort die absolute Ruhe genießen.

Übernachten in Jervis Bay

Übernachtet kann problemlos an Parkplätzen werden, wie zum Beispiel am Green Pitchy Patch. Sehr gute Sanitäranlagen gibt es in den Campingplätzen und ist im Prinzip für alle zugänglich. Dort gibt es auch BBQs und Picnic-Tische. Eine Nacht oder zwei kann man in diesem Nationalpark ohne weiteres verbringen.

Zwischen Melbourne und Sydney

Wenn ihr zwischen Melbourne und Sydney unterwegs seid, dann solltet ihr unbedingt den Jervis Bay Park besuchen.

Die anderen Ortschaften entlang der Küste zwischen Melbourne und Sydney sind zwar alle recht nett, nicht aber außergewöhnlich schön. Man findet aber überall sehr leicht BBQs!

Eine Alternative zur Fahrt entlang der Küste ist die Great Alpine Road. Dabei trifft man auf die Snowy Mountains und das Nationalparkgebiet mit dem höchsten Berg Australiens, den Mount Kosciuko.

Mehr dazu: Alles zum Working Holiday in Australien.

Fun Fact: Auf dem Mount Kosciuko findet man auch die weltweit höchstgelegene öffentliche Toilette. Und man kann praktisch mit dem Auto fast direkt auf den höchsten Gipfel Australiens fahren.

Auf Canberra, die Hauptstadt Australiens, kann man gut und gerne verzichten. Wenn man sich entscheidet von Sydney nach Melbourne im Inland zu fahren, z.B. über die Great Alpine Road, dann fährt man sozusagen an Canberra vorbei. In diesem Falle empfehlen wir einen kurzen Stop in der Hauptstadt.

Welche Tipps hast du für unsere Leser? Danke für die Kommentare!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here